Wertvolle Nährstoffe

Europäisches Geflügel trägt zu einer ausgewogenen Ernährung bei

Konsumenten achten immer stärker auf die Herkunft, die Zusammensetzung und den Nährwert von Lebensmitteln. Geflügel ist ein wichtiger Bestandteil der europäischen Ernährung und steht bei den Verbrauchern hoch im Kurs. In den letzten zehn Jahren ist der EU-Verbrauch um 23 Prozent auf derzeit 25,3 Kilogramm pro Kopf und Jahr gestiegen. Die europäische Herkunft ist eine Garantie: Egal, aus welchem EU-Land das Geflügelfleisch stammt, die Verbraucher können immer sicher sein, dass sie sicheres, hochwertiges Geflügelfleisch kaufen, das nach hohen europäischen Standards erzeugt wurde. Hähnchen und Pute sind nicht nur schmackhaft, sondern können auch zu einer abwechslungsreichen, ausgewogenen Ernährung und einem gesunden Lebensstil beitragen. Vor dem Hintergrund der aktuellen Debatte um Fleischkonsum im Allgemeinen sind klare Informationen und gesicherte Fakten der Schlüssel, um Verbraucher im Hinblick auf die Vorteile und Nährwerte von europäischem Geflügelfleisch zu beruhigen. Geflügel bezieht sich allgemein auf Hähnchen- und Putenfleisch

Geflügelfleisch hat einen hohen Proteingehalt

Geflügelfleisch hat von Natur aus einen hohen Proteingehalt. Proteine tragen zur Erhaltung der Muskelmasse und normaler Knochen bei. Wird es dann noch mit pflanzlichem Eiweiß kombiniert, zum Beispiel als Putenschnitzel mit Kartoffeln oder Nudeln, erhöht sich die Gesamtmenge an Protein bei der Mahlzeit noch weiter. Je nach Teilstück und Art hat Geflügelfleisch einen Eiweißgehalt von bis zu 24 Prozent. Beim Eiweißgehalt ist das Filet besonders hervorzuheben: Putenbrustfilet liefert beispielsweise stolze 24 Gramm Eiweiß pro 100 Gramm, Hähnchenbrust gut 23 Gramm.

Mageres Muskelfleisch für leichten Genuss

Hähnchenfilets und Putenfilets ohne Haut sind von Natur aus fettarm. Wenn wir Lebensmittel danach vergleichen, welche Menge und wie viel Kilokalorien wir zu uns nehmen müssen, um auf 28 Gramm Protein zu kommen, so hat eine Hühnerbrust weniger Kilokalorien im Vergleich zu anderen proteinreichen Lebensmitteln wie Haselnüsse und Tofu. Bei der gleichen Menge an Proteinen in Gramm entfallen auf Hähnchenbrust 140 Kilokalorien, auf Haselnüsse 1.120 Kilokalorien und auf Tofu 275 Kilokalorien

Vitamine und Mineralien

Geflügelfleisch versorgt den Körper außerdem mit wichtigen Vitaminen und Mineralstoffen, wobei die Vitamine der B-Gruppe wie B3, B6 und B12 besonders hervorstechen. Hähnchenfleisch und Putenfilets haben von Natur aus einen hohen Gehalt an Vitamin B3 / Niacin. Es trägt zu einem normalen Energiestoffwechsel, zu einer normalen Funktion des Nervensystems, zu einer normalen psychischen Funktion und zur Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung bei. Hühnerfleisch enthält auch Phosphor, der zur Erhaltung normaler Zähne beiträgt. Abhängig von den Teilstücken ist Geflügelfleisch eine Zinkquelle, wie z.B. Hähnchenkeulen; Zink trägt zur Aufrechterhaltung wichtiger Körperfunktionen wie Kohlenhydratstoffwechsel, kognitive Funktionen und Immunsystem bei

For more information on this please visit